Drucken

Mekinist® 0,5 mg, 2 mg

Wirkstoff

Trametinib

Darreichungsform

Filmtablette

Stärke

0,5 mg, 2 mg

Aufdruck, Farbe, Form, Prägung

Vorderseite: „GS“ (gilt für alle Stärken),

Rückseite: 0,5 mg:„TFC“, 2 mg:„HMJ“

Anwendungsgebiete

Mekinist® ist ein Arzneimittel, das den Wirkstoff Trametinib enthält. Es wird entweder allein oder in Kombination mit einem anderen Arzneimittel, das Dabrafenib enthält, zur Behandlung einer Art von Hautkrebs, Melanom genannt, angewendet, der eine bestimmte Veränderung (Mutation) in einem Gen hat, das BRAF genannt wird, und der sich in andere Körperregionen ausgebreitet hat, oder nicht durch eine Operation entfernt werden kann.

Schwangerschaft, Stillzeit, Zeugung

Frauen sollten während der Einnahme und bis zu 4 Monat lang nach Beendigung der Behandlung eine Schwangerschaft vermeiden. Daher müssen Frauen im gebärfähigen Alter während der Behandlung mit Mekinist® und 4 Monat lang nach Beendigung der Behandlung eine sehr zuverlässige Verhütungsmethode anwenden. Derzeit ist nicht bekannt, ob Mekinist® die Wirksamkeit hormoneller Verhütungsmittel herabsetzt. Frauen mit hormoneller Verhütungsmethode sollen zusätzlich eine Barrieremethode (Spirale, Diaphragma, Kondom etc.) anwenden.

Nebenwirkungen, bei denen Sie sofort Ihren behandelnden Arzt kontaktieren sollten

Fieber, Blutungen, Sehstörungen, Erkrankungen der Lunge, Bluthochdruck, Herzklopfen, unregelmäßiger Herzschlag, Hautveränderungen, Muskelschmerzen, Dunkelfärbung des Urins, Schwarzfärbung des Stuhls

Wirkung der zielgerichteten Therapie

Zielgerichtete Therapien wirken direkt am krebsauslösenden Mechanismus innerhalb der Krebszelle. Mekinist® ist ein Arzneimittel, das den Wirkstoff Trametinib enthält. Es wird entweder allein oder in Kombination mit einem anderen Arzneimittel, das Dabrafenib enthält, zur Behandlung einer Art von Hautkrebs angewendet, der eine bestimmte Veränderung (Mutation) in einem Gen hat und der sich in andere Körperregionen ausgebreitet hat, oder nicht durch eine Operation entfernt werden kann. Die Mutation in diesem Gen kann zur Entstehung des Hautkrebses beigetragen haben. Ihr Arzneimittel zielt auf Proteine, die von diesem veränderten Gen gebildet werden, und verzögert oder stoppt die Entwicklung Ihrer Krebserkrankung.

Einnahmezeitpunkt

Mekinist® sollte mit einem vollen Glas Wasser eingenommen werden. Mekinist®-Tabletten dürfen nicht zerkaut oder zerdrückt werden. Mekinist® soll nicht zusammen mit Nahrung eingenommen werden, sondern mindestens 1 Stunde vor oder frühestens 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Falls ein Patient nach Einnahme von Mekinist® erbrechen muss, soll der Patient die Dosis nicht nochmals einnehmen, sondern die nächste Dosis wie geplant einnehmen. Falls eine Mekinist®-Dosis vergessen wurde, sollte diese Dosis nur dann eingenommen werden, wenn die Zeit bis zur nächsten planmäßigen Einnahme mehr als 12 Stunden beträgt.

Generelle Schutzmaßnahmen bei Einnahme/zur Einnahme oder Generelle Hinweise zur Einnahme

Diese Broschüre bietet eine orientierende Übersicht der Interaktionen ausgewählter, in Österreich zugelassener Arzneimittel mit dem jeweiligen oralen Zytostatikum. Sämtliche Angaben sind sorgfältig geprüft und anhand von Literaturangaben verifiziert, erfolgen jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zu diesem Präparat sind für registrierte und eingeloggte Angehörige eines medizinischen Fachkreises verfügbar.

Einloggen

Gedruckt am 02.07.20 10:57:43.