Drucken

Sutent® 12,5 mg, 25 mg, 37,5 mg, 50 mg

Wirkstoff

Sunitinib

Darreichungsform

Hartkapsel

Stärke

12,5 mg, 25 mg, 37,5 mg, 50 mg

Aufdruck, Farbe, Form, Prägung

Alle Stärken: Oberteil in weißer Farbe mit „Pfi er“, 12,5 mg: Unterteil mit „STN 12.5 mg“, 25 mg: Unterteil mit „STN 25 mg“, 37,5 mg: Unterteil mit „STN 37.5 mg“, 50 mg: Unterteil mit „STN 50 mg“

Anwendungsgebiete

Gastrointestinale Stromatumoren (GIST), einer Form von Magen-Darm-Krebs, wenn Imatinib (ein anderes Krebsmittel) nicht mehr wirkt oder Sie es nicht einnehmen können, Metastasierte Nierenzellkarzinome (mRCC), eine Form von Nierenkrebs, der sich auf andere Körperregionen ausgebreitet hat, Pankreatische neuroendokrine Tumoren (pNET), ein Krebs der hormonausscheidenden Zellen der Bauchspeicheldrüse, mit Krankheitsfortschritt oder wenn er nicht operativ entfernt werden kann.

Wirkung

Behandlung von Krebserkrankungen, indem es die Wirkung einer bestimmten Gruppe von Eiweißstoffen, von denen man weiß, dass sie am Wachstum und der Ausbreitung von Krebszellen beteiligt sind, verhindert.

Schwangerschaft, Stillzeit, Zeugung

Sutent® darf in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, außer es ist unbedingt notwendig.

Nebenwirkungen, bei denen Sie sofort Ihren behandelnden Arzt kontaktieren sollten
  • Hoher Blutdruck
  • Erkrankungen des Bluts
  • Blutungen oder blaue Flecken
  • Herzprobleme
  • Ungewöhnliche Herzrhythmusstörungen
  • Probleme mit Blutgerinnseln in den Venen und/oder Arterien (bestimmte Blutgefäße), einschließlich Schlaganfall, Herzinfarkt, Embolie oder Thrombose
  • Schädigung der kleinsten Blutgefäße
  • Probleme mit der Schilddrüse
  • Störungen der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase
  • Leberprobleme
  • Nierenprobleme
  • Erkrankungen der Haut
  • Krämpfe
Einnahmezeitpunkt

Sutent® kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Wenn eine Einnahme ausgelassen wurde, darf keine zusätzliche Dosis eingenommen werden. Es muss die übliche, verordnete Dosis am nächsten Tag geschluckt werden.

Generelle Schutzmaßnahmen bei Einnahme/zur Einnahme oder Generelle Hinweise zur Einnahme

Diese Broschüre bietet eine orientierende Übersicht der Interaktionen ausgewählter, in Österreich zugelassener Arzneimittel mit dem jeweiligen oralen Zytostatikum. Sämtliche Angaben sind sorgfältig geprüft und anhand von Literaturangaben verifiziert, erfolgen jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zu diesem Präparat sind für registrierte und eingeloggte Angehörige eines medizinischen Fachkreises verfügbar.

Einloggen

Gedruckt am 07.08.20 18:22:33.