Drucken

Tasigna® 150 mg, 200 mg

Wirkstoff

Nilotinib

Darreichungsform

Kapsel

Stärke

150 mg, 200 mg

Aufdruck, Farbe, Form, Prägung

BCR und NVR (150 mg), TKI und NVR (200 mg)

Anwendungsgebiete

Neu diagnostizierte Philadelphia-Chromosom positiver chronischer myeloischer Leukämie (CML) in der chronischen Phase.

Wirkung

Tasigna® wird angewendet, um eine bestimmte Form der Leukämie zu behandeln (die sogenannte CML; chronische myeloische Leukämie). Die CML ist eine Form von Blutkrebs, bei der der Körper weiße Blutkörperchen im Übermaß produziert.

Schwangerschaft, Stillzeit, Zeugung

Frauen im gebärfähigen Alter müssen während der Behandlung und bis zu 2 Wochen nach Beendigung der Behandlung mit Tasigna® eine sehr zuverlässige Verhütungsmethode anwenden.

Tasigna® darf während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich. Wenn es während einer Schwangerschaft angewendet wird, muss die Patientin über das potenzielle Risiko für den Fetus aufgeklärt werden

Nebenwirkungen, bei denen Sie sofort Ihren behandelnden Arzt kontaktieren sollten
  • Plötzlich auftretende Blutungen oder Blutergüsse
  • Starke Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Starker Juckreiz
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Fieber
Einnahmezeitpunkt

Tasigna® darf nicht zusammen mit Nahrungsmitteln eingenommen werden. Schlucken Sie die Hartkapseln unzerkaut mit Wasser.

Öffnen Sie die Hartkapseln nur, wenn Sie beim Schlucken von Hartkapseln Schwierigkeiten haben. Sie können dann den Inhalt einer Hartkapsel mit einem Teelöffel Apfelmus vermischen und ihn sofort einnehmen. Verwenden Sie pro Hartkapsel nicht mehr als einen Teelöffel Apfelmus und verwenden Sie hierzu kein anderes Nahrungsmittel außer Apfelmus.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben

Generelle Schutzmaßnahmen bei Einnahme/zur Einnahme oder Generelle Hinweise zur Einnahme

Diese Broschüre bietet eine orientierende Übersicht der Interaktionen ausgewählter, in Österreich zugelassener Arzneimittel mit dem jeweiligen oralen Zytostatikum. Sämtliche Angaben sind sorgfältig geprüft und anhand von Literaturangaben verifiziert, erfolgen jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zu diesem Präparat sind für registrierte und eingeloggte Angehörige eines medizinischen Fachkreises verfügbar.

Einloggen

Gedruckt am 02.12.20 03:52:38.