Drucken

Zydelig® 100 mg, 150 mg

Wirkstoff

Idelalisib

Darreichungsform

Filmtablette

Stärke

100 mg, 150 mg

Aufdruck, Farbe, Form, Prägung

Ovale Filmtablette orange (100 mg) und rosa (150 mg), GSI 100 bzw. 150

Anwendungsgebiete

Zydelig® kann zur Behandlung von zwei verschiedenen Krebserkrankungen eingesetzt werden:

  • Chronische lymphatische Leukämie. Das ist eine Krebserkrankung einer Untergruppe der weißen Blutkörperchen, der sogenannten B-Lymphozyten. Bei dieser Krankheit vermehren sich die Lymphozyten zu schnell und leben zu lange, so dass zu viele von ihnen im Blut zirkulieren. Bei der CLL kann die Behandlung mit Zydelig® in Kombination mit einem anderen Arzneimittel, dem sogenannten Rituximab, bei Patienten fortgesetzt werden, die bestimmte Hochrisikofaktoren aufweisen und bereits Zydelig® einnehmen. Bei der CLL kann Zydelig® in Kombination mit Rituximab außerdem bei Patienten angewendet werden, bei denen die Krebserkrankung nach mindestens einer vorherigen Behandlung wieder aufgetreten ist.
  • Follikuläres Lymphom. Das ist eine Krebserkrankung einer Untergruppe der weißen Blutkörperchen, der sogenannten B-Lymphozyten. Beim follikulären Lymphom vermehren sich die B-Lymphozyten zu schnell und leben zu lange, so dass zu viele von ihnen in den Lymphknoten vorkommen. Beim FL wird Zydelig® alleine angewendet bei Patienten, deren Krebserkrankung nicht auf zwei vorherige Krebsbehandlungen angesprochen hat.
Wirkung

Zydelig® blockiert die Wirkungen des Enzyms PI3KDelta. Dieses Enzym spielt eine Rolle für Wachstum, Wanderung und Überleben der weißen Blutkörperchen. Dieses ist jedoch bei Blutkrebs überaktiv und ermöglicht so das Überleben der Krebszellen. Indem die Wirkung dieses Enzyms gezielt blockiert wird, führt Zydelig® zum Absterben der Krebszellen und verzögert oder stoppt somit das Fortschreiten der Krebserkrankung.

Schwangerschaft, Stillzeit, Zeugung

Frauen sollten während der Einnahme und bis zu 1 Monat lang nach Beendigung der Behandlung eine Schwangerschaft vermeiden. Daher müssen Frauen im gebärfähigen Alter während der Behandlung mit Zydelig® und 1 Monat lang nach Beendigung der Behandlung eine sehr zuverlässige Verhütungsmethode anwenden. Derzeit ist nicht bekannt, ob Zydelig® die Wirksamkeit hormoneller Verhütungsmittel herabsetzt. Frauen mit hormoneller Verhütungsmethode sollen zusätzlich eine Barrieremethode (Spirale, Diaphragma, Kondom etc.) anwenden.

Nebenwirkungen, bei denen Sie sofort Ihren behandelnden Arzt kontaktieren sollten
  • Infektionen
  • Entzündliche Veränderungen der Lunge
  • Schwerer Durchfall
  • Darmentzündungen
  • Hautausschläge
  • Fieber
  • Juckreiz
  • Gelbfärbung der Haut
Einnahmezeitpunkt
  • Die Tabletten sind im Ganzen und unabhängig von einer Mahlzeit mit Wasser zu schlucken. Die Tabletten dürfen nicht zerkaut oder zerkleinert werden.
  • Falls eine Zydelig®-Dosis vergessen wurde, sollte diese Dosis nur dann eingenommen werden, wenn weniger als 6 Stunden bereits vergangen sind. Wenn die Dosis um mehr als 6 Stunden zurück liegt, soll die verabsäumte Dosis nicht nachgeholt werden.
Generelle Schutzmaßnahmen bei Einnahme/zur Einnahme oder Generelle Hinweise zur Einnahme

Diese Broschüre bietet eine orientierende Übersicht der Interaktionen ausgewählter, in Österreich zugelassener Arzneimittel mit dem jeweiligen oralen Zytostatikum. Sämtliche Angaben sind sorgfältig geprüft und anhand von Literaturangaben verifiziert, erfolgen jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zu diesem Präparat sind für registrierte und eingeloggte Angehörige eines medizinischen Fachkreises verfügbar.

Einloggen

Gedruckt am 04.03.21 14:12:49.