Drucken

Tyverb® 250 mg

Wirkstoff

Lapatinib

Darreichungsform

Filmtablette

Stärke

250 mg

Aufdruck, Farbe, Form, Prägung

Ovale bikonvexe gelbe Filmtabletten, die auf einer Seite mit der Prägung „GS XJG“ versehen sind

Anwendungsgebiete

Tyverb® hemmt das Wachstum von Krebszellen. Es wird in Kombination mit einem anderen Tumorarzneimittel, Capecitabine (Xeloda®), zur Behandlung von Brustkrebs verwendet, wenn dieser fortgeschritten ist oder Ableger (Metastasen) gebildet hat oder der auf eine vorhergehende Behandlung nicht angesprochen hat.

Wirkung

Es kann das Wachstum von Krebszellen verlangsamen oder zum Stillstand bringen, oder diese abtöten.

Schwangerschaft, Stillzeit, Zeugung

Frauen im gebärfähigen Alter müssen darauf hingewiesen werden, eine zuverlässige Verhütungsmethode zu verwenden und während der Behandlung mit Tyverb® eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Nebenwirkungen, bei denen Sie sofort Ihren behandelnden Arzt kontaktieren sollten
  • Hautausschlag (einschließlich juckender, erhabener Hautausschlag)
  • Ungewöhnliches Keuchen, oder Atembeschwerden
  • Geschwollene Augenlider, Lippen oder Zunge
  • Schmerzen in Muskeln oder Gelenken
  • Kollaps oder Ohnmacht
Einnahmezeitpunkt
  • Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit Wasser, eine nach der anderen, jeden Tag zur selben Zeit ein. Nehmen Sie Tyverb® entweder mindestens eine Stunde vor oder mindestens eine Stunde nach dem Essen ein. Nehmen Sie Ihre Tabletten jeden Tag zur gleichen Zeit im Verhältnis zu den Mahlzeiten ein - so könnten Sie zum Beispiel Ihre Tabletten immer eine Stunde vor dem Frühstück einnehmen. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie einfach die nächste Dosis zum vorgesehenen Zeitpunkt ein.

Wenn Sie an Durchfall leiden, während Sie Tyverb® einnehmen:

  • Trinken Sie viel Flüssigkeit (8 bis 10 Gläser am Tag) wie Wasser, Sportgetränke oder andere klare Flüssigkeiten.
  • Nehmen Sie Nahrungsmittel mit niedrigem Fett- und hohem Proteingehalt anstelle von fettigen oder scharfen Speisen zu sich.
  • Nehmen Sie gekochtes statt rohes Gemüse zu sich und schälen Sie die Haut von Früchten ab, bevor Sie diese verzehren.
  • Vermeiden Sie Milch und Milchprodukte (einschließlich Speiseeis).
  • Vermeiden Sie pfl he Beilagen (einige davon können Durchfall verursachen).
Generelle Schutzmaßnahmen bei Einnahme/zur Einnahme oder Generelle Hinweise zur Einnahme

Diese Broschüre bietet eine orientierende Übersicht der Interaktionen ausgewählter, in Österreich zugelassener Arzneimittel mit dem jeweiligen oralen Zytostatikum. Sämtliche Angaben sind sorgfältig geprüft und anhand von Literaturangaben verifiziert, erfolgen jedoch ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zu diesem Präparat sind für registrierte und eingeloggte Angehörige eines medizinischen Fachkreises verfügbar.

Einloggen

Gedruckt am 02.07.20 11:48:50.